Kurse

Kursabsage

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

für einige Kurse, die bis Anfang Juni in unserem Haus ausfallen müssen, bemühen wir uns, neue Termine zu finden.

Über die weitere Entwicklung werden wir Sie umgehend informieren!

Bis Ende Juni werden wir darüber hinaus KEINE Bearbeitungsgebühr mehr erheben - für Abmeldungen Ihrerseits von Fortbildungen, die in diesem Zeitraum bei uns geplant sind. [Diese Regelung gilt nicht für das zweite Halbjahr.]

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen weiterhin zur Verfügung und bearbeiten nach wie vor gern Ihre Anmeldungen.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit herzlichen Grüßen

Das Team des Fortbildungsinstitut Bad Pyrmont

 

Kurse für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Sportlehrer, Sporttherapeuten und weitere medizinische Gesundheitsberufe

Das Fortbildungsinstitut der Fachklinik Bad Pyrmont arbeitet mit namhaften Referenten aus aller Welt zusammen und ist dadurch in der Lage, höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden.

 

Tapen (P&S)

(Stabi – Fuß, Hand, etc)
Neu im Programm!
  Tapen (P&S)
von: 28.06.2020 - (09:00 Uhr)
bis: 28.06.2020 - (17:00 Uhr)
Gast-Redner
Andreas Plaul
Kolja Schweins
Verfügbare Services
Skript und Pausenverpflegung
Kursstatus
Noch freie Kursplätze
Kategorie
Sonstige Kurse
m&i Fachklinik Bad Pyrmont
Zielgruppe:

Therapeuten
Betreuer

Veranstalter

In Zusammenarbeit mit P&S Fobis

Unterrichtseinheiten:

8

Fortbildungspunkte
8
Kursgebühr:

159,00 €

Information:

In Zusammenarbeit mit P&S Fobis und der m&i Fachklinik

Kurszeit: von 09.00 - 17.00 Uhr

Inhalt:
Tapen und Bandagieren sind therapeutische und präventive Maßnahmen, die schon seit dem Jahr 1892 von Virgil Gibney benutzt worden sind.

1986 erschien das Handbuch „Tape- und Bandagetechniken“ von Bert van Wingerden im Pflaum Verlag

In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist diese „funktionserhaltende Fixierung“ eines Gelenkes, als präventive und therapeutische Maßnahme immer mehr in Vergessenheit geraten, obwohl sie in der Wichtigkeit einer funktionellen und/ oder unterstützenden Stabilisierung nicht abgenommen hat. Die Bewegungskoordination und das Bewegungsgefühl sollen dabei möglichst erhalten bleiben.

Es gibt bisher keinen adäquaten Ersatz im Bereich der Orthesen oder anderen Arten der therapeutischen Maßnahmen anatomische Stresspunkte zu entlasten oder zu unterstützen.

Dabei benutzt man stabilisierende Materialien:

  • Tape (nicht dehnbar),
  • kohäsive Bandagen

damit man eine „passive“ Stabilität erreichen kann.

Das Tapen wird theoretisch und besonders praktisch in dem Kurs durchgeführt, dabei darf bei den Anlagen die physiologischen Prozesse nicht gestört werden.

Dies ist begrenzt, nur auf Gelenke wie Fuß, Knie, Hand & Ellenbogen möglich.

Die Grundsätze des mechanischen, stabilisierenden Tapes werden besprochen:

  • Hautpflege/- versorgung
  • Materialkenntnisse
  • Anatomische Kenntnisse
  • Pathologie

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Auf der Facebook-Seite des Fortbildungsinstituts Bad Pyrmont finden Sie ständig aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Aktionen, Auszeichnungen, Team-Events, Fortbildungen und noch vieles mehr!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon