Fördermöglichkeiten

Es existieren viele Arten der Förderung durch unterschiedlichste Trägerschaften
 

Agentur für Arbeit

Bildungsgutscheine, Trainingsmaßnahmen, Weiterbildungen (z. B. WeGebAU) Hauptzielgruppe: Arbeitssuchende und von Arbeitslosigkeit bedrohte (z. B. Abgänger von Berufsschulen, ältere Arbeitnehmer, Geringqualifizierte) Nähere Informationen unter: www.arbeitsagentur.de
 

Bildungsurlaub

Für jedes Bundesland gelten unterschiedliche Bildungs-Regelungen. Ausführliche Informationen für alle Bundesländer und das Ausland: www.bildungsurlaub.info
 

Bildungsprämie

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie mind. 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € (oder 40.000 € bei Zusammenveranlagung) nicht übersteigt.

Auch erwerbstätige Rentner/innen und Pensionär/innen sowie Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten. Mit dem Prämiengutschein werden 50% der Weiterbildungskosten übernommen, maximal 500 €. Sie können den Prämiengutschein nach einem Beratungsgespräch erhalten; anschließend geben Sie ihn beim Bildungsträger ab und erhalten eine reduzierte Rechnung.
Nähere Informationen unter: www.bildungspraemie.info
 

Bildungsscheck NRW

Bildungsscheck für Beschäftigte, Betriebe und Berufsrückkehrende
Mit dem Bildungsscheck werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben zur Hälfte, höchstens bis zu 500 Euro bezuschusst. Für das Förderprogramm stehen Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. Das Landesprogramm richtet sich an Beschäftigte in kleinen und mittleren Betrieben mit bis zu 250 Beschäftigten.
Nähere Informationen unter: www.bildungsscheck.nrw.de

Bestätigung Bildungsprämie/Bildungsscheck als download

LASA

Förderung durch die Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) Brandenburg mit unterschiedlichen Fördermöglichkeiten.
Nähere Informationen unter: www.lasa-brandenburg.de
 

iwin-niedersachsen

Mit dem Programm "IWiN - Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen" fördert das Land Niedersachsen die Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Hierzu werden Zuschüsse aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Niedersachsen gezahlt.
Nähere Informationen unter: www.iwin-niedersachsen.de

 

Qualifizierungsscheck

Anteilige Übernahme von Kosten einer Bildungsmaßnahme des Landes Hessen.
Nähere Informationen unter: www.qualifizierungsscheck.de
 

"Meister-BaföG" (AFBG)

Nähere Informationen unter: www.meister-bafoeg.info
 

Begabtenförderungen berufliche Bildung

Hauptzielgruppe: u.a. Gesundheitsfachberufe
Nähere Informationen unter: www.begabtenfoerderung.de/2008-kurzuebersicht-gesundheitsfachberuf.18
 

Berufsförderungsdienste der Bundeswehr

Soldaten der Bundeswehr können nach dem Soldatenförderungsgesetz gefördert werden.
Nähere Informationen unter: www.bfd.bundeswehr.de
 

Weiterbildungsdarlehen

Öffentlich-rechtliche Banken gewähren dem Antragsteller einen Kredit, um Weiterbildungen zu finanzieren. Weitere Informationen bei den Landesbanken, Sparkassen und der KFW Bankengruppe

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Auf der Facebook-Seite der m&i-Klinikgruppe Enzensberg finden Sie ständig aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Aktionen, Auszeichnungen, Team-Events, Fortbildungen und noch vieles mehr!

Fachklinik Bad Pyrmont
Parkland-Klinik
Fachklinik Bad Liebenstein
Fachklinik Herzogenaurach
Fachkliniken Hohenurach
Fachklinik Ichenhausen
Gesundheitszentrum ProVita
Fachklinik Enzensberg
Fachklinik Bad Heilbrunn
MVZ für Psychotherapie Frankfurt
  • img
  • img
  • img
icon